Skip to main content

Henri Giraud Champagne Brut Argonne 2004 blanc

Mittleres Strohgelb. Im Geruch eine reiche Komplexität mit Aromen von Brioche, Gebäck, aber auch Mandeln, und reifen Früchten; sehr weinig. Am Gaumen ein charakterstarker Auftakt, der Körper elegante mit einem Hauch von Eiche, dazu Aromen von gerösteten Mandeln. Dazu seidig, reich, elegant und sehr finessenreich. Am Abgang bemerkenswert langanhaltend.

Das Cuvée Argonne 2004 steht als Flaggschiff des Maison Henri Giraud. Darin vereinen sich zwei grossartige Terroirs. Einerseits besteht der Argonne 2004 aus 75% Pinot Noir und 25 % Chardonnay welche auf den besten Grand Cru-Kreideböden in Aÿ wachsen. Ergänzend dazu sucht sich Claude Giraud im geschichtsträchtigen Wald-Argonne persönlich die Eichen für die Barrique-Herstellung aus. Dazu hat Claude Giraud mittlerweile 6 verschiedene Parzellen selektioniert.

Argonne 2004 zählt zu den bedeutendsten Champagner überhaupt. Die Flaschen sind einzel nummeriert, auf 8000 Exemplare limitiert und kommen in einer edlen Holzbox. Jetzt bis 2024.

Claude Giraud ist Besitzer des kleinen Champagne-Hauses in zwölfter Generation.
Die Rebparzellen verteilen sich rund um Aÿ auf den besten Grand Cru-Lagen. Der Pinot Noir-Anteil liegt bei rund 70%.

Auf dem kleinen, mitten im Aÿ gelegenen Weingut von Henri Giraud, werden die Grund-Weine nach alter Tradition in Eichenbarriques ausgebaut. Bei der Wahl der Eiche geht Claude Giraud keine Risiken ein. Das Holz wird im nahe gelegenen Wald von Argonne persönlich selektioniert. Giraud geht dabei nochmals einen Schritt weiter, und sucht bewusst Eichen von verschiedenen Herkünften aus dem Wald von Argonne.

Die Champagner von Henri Giraud sind erfrischend, tiefgründig und präzise zugleich. Vier Jahre lagern die jungen Schaumweine jeweils mindestens sûr latte bevor sie verkauft werden. Dabei entwickeln sich Aromen und die Kohlensäure bindet sich in den Wein ein.

Nicht an Lager, demnächst lieferbar
CHF 215.00
inkl. 8% MwSt., zzgl. Versand


Zurück